ForschungsToolkit

Warum Programmieren lernen?

Gemeinsam coden macht Spaß!


Jugendliche sollen am Ende der Pflichtschulzeit bestimmte Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Lesen, Mathematik, Naturwissenschaften und Problemlösung besitzen. Diese Kenntnisse und Fähigkeiten, die Jugendlichen, nach der Einschätzung von OECD brauchen, wurden in drei Kategorien zusammengefasst. Eine der wichtigen Kategorien von Schlüsselkompetenzen ist nach OECD die bereits 2005 erwähnte interaktive Anwendung von Medien und Mitteln. Unter Medien werden hier nicht nur neue (digitale) Medien verstanden, sondern auch Sprache, Texte sowie Zeichen und Symbole verstanden.
„Die interaktive Anwendung von Medien, Mitteln oder „Tools“ (Werkzeuge) erfordert mehr als den Zugang und die technischen Kenntnisse für den Einsatz des „Werkzeugs“ (z. B. einen Text lesen, Software verwenden). Die Menschen sollten ebenfalls Kenntnisse und Fertigkeiten neu entwickeln und anpassen. Dies setzt sowohl eine Vertrautheit mit dem Werkzeug voraus als auch ein Verständnis dafür, wie es die Art und Weise der Interaktion mit der Umwelt verändern, und wie es zum Erreichen von Zielen eingesetzt werden kann. In diesem Sinne dient ein Werkzeug nicht allein der passiven Übermittlung, sondern vielmehr einem aktiven Dialog zwischen dem Individuum und seiner Umgebung“ (OECD, 2005).

Durch die interaktive Anwendung von Medien und Mitteln (Tools) können Menschen technologisch auf dem neuesten Stand bleiben, die Medien, Mittel und Werkzeuge (Tools) für eigene Bedürfnisse einsetzen und anpassen, wodurch sie sich aktiv mit der Umwelt auseinandersetzen. Um als ein mündiger Bürger an der Gesellschaft teilnehmen zu können, erfordert der Zahn der Zeit sich aktiv mit Programmiersprachen auseinander zu setzen, zumindest in dem Maße, dass man die heutigen Technologien verstehen kann. Programmieren/Coden ist eine der wichtigen Kompetenzen des 21. Jahrhunderts geworden.

Was ist Programmieren?

Webseiten programmieren lernen - hier lernt ihr HTML, Java Script und viel mehr...